In diesem Jahr besuchte die Polizei den Wirbelwind und hatte viele interessante Dinge im Gepäck, um den Kindergartenkindern sicheres Verhalten im Straßenverkehr mit Spaß zu vermitteln

 

Am Mittwoch, den 17.03.2021 kam Herr Polizeihauptkommissar Schwarz aus Neuburg in den Kindergarten nach Walda.

 

Die Kinder waren sehr aufgeregt. Dieser besondere Tag gilt eigentlich den Vorschulkindern. Aufgrund der momentanen Situation war es uns aber nicht möglich, diesen Vorschulausflug durchzuführen. Deshalb bot sich die Polizei freundlicherweise an, uns persönlich im Kindergarten zu besuchen und den Kindern die Grundlagen für ein sicheres Bewegen im Straßenverkehr zu vermitteln. 

 

Anders als in den vergangenen Jahren konnten dadurch alle Wirbelwinde im Kindergarten daran teilnehmen. Um die Hygienevorschriften ordnungsgemäß einzuhalten gingen die Erzieherinnen mit ihren Kindern gruppenweise in die Turnhalle, wo Herr Schwarz schon auf sie wartete. 

 

Hier wurden einige Verkehrszeichen gezeigt und besprochen. Darunter waren Zebrastreifen, Ampel, Bushaltestelle, Fußgängerwege und vieles mehr. Ebenfalls wurde den Kindern an praktischen Übungen gezeigt, wie man sich im Straßenverkehr richtig verhält. Wo schaue ich hin, wenn ich eine Straße überqueren will? Erst links, dann rechts, dann wieder links. 

 

Herr Schwarz nahm sich sehr viel Zeit und ging vor allem auf die Vorschulkinder intensiv ein und stellte ihnen Fragen. Durch seine offene und lustige Art hatte er schnell die Aufmerksamkeit aller Kinder auf sich gezogen. Die Großen und Kleinen waren sehr motiviert und erzählten von ihren bisherigen Erlebnissen im Straßenverkehr. 

Anschließend sahen wir einen kurzen Film, wie man sich im Straßenverkehr richtig verhält. Anhand des gezeigten Filmes konnten die Kinder das Gelernte erneut verinnerlichen. 

 

Es war ein sehr spannender und schöner Vormittag. Wir sagen unserem Polizeihauptkommissar Herrn Schwarz ein riesengroßes Dankeschön im Namen aller Wirbelwinde.